Schlagwörter

,

Wie stellt man sich eigentlich Betlehem vor? Ehrlich gesagt: Ich hatte immer nur meine Vorstellungen von der Weihnachtsgeschichte im Kopf. Ein Stall. Mehr nicht. Aber aus Betlehem ist mittlerweile eine echt große Stadt geworden (wen wunderts?).

Highlight in Betlehem ist natürlich die Geburtskirche Jesu – also der Ort, an dem der Stall gestanden haben soll. In die Kirche (die die älteste im Heiligen Land ist) kommt man nur durch eine winzige Tür. Sie wurde so klein gebaut, damit keine Ritter auf ihren Pferden hinein reiten konnten. Auch diese Kirche ist wie die Grabeskirche in Jerusalem zwischen den Konfessionen aufgeteilt. In der Grabeskirche steht je ein Teil den Russisch-Orthodoxen, den Armeniern und den Katholiken zu. Aber auch hier gibt es diverse Streitereien und Probleme: Aktuell z.B. über die Finanzierung des baufälligen Daches.

Die Kirche ist (erst) seit dem 29. Juni 2012 in als UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde – als erster Standort in Palästina.

Die Fotos der Geburtskirche beginnen ab Zeile 5

Eure Ann Cathrin

Advertisements